Startseite | Impressum

UDM

Unified Dimensional Model (UDM)

Das Unified Dimensional Model (UDM) der Analysis Services des SQL Server bildet die Brücke zwischen Anwendern und deren Daten dar. Bei UDM werden die Vorteile aus relationalen Reporting und OLAP in einem Modell zusammengefasst.

UDM kombiniert die Vorteile von OLAP

>> Performance
>> Umfangreiche Analysen
>> Endbenutzersemantik

und relationalem Reporting

>> Echtzeit
>> Detailebene
>> Kompelexe Schemata

Durch die Kombination der besten Aspekte traditioneller OLAP-Analysen und des relationalen Reportings stellen die Analysis Services ein Metadata-Modell zur Verfügung, das beide Anforderungsgruppen abdeckt. Ein Satz von Cubes und Dimensionen, die in Analysis Services definiert sind, wird als Unified Dimensional Model oder UDM bezeichnet. Das UDM ist ein zentrales Metadata-Repository, das geschäftliche Entitäten, Logiken, Berechnungen und Metriken definiert, die als Quelle für alle Berichte, Tabellen, OLAPBrowser, KPIs und Analyseanwendungen dienen.

Mit dem umfangreichen Data Source View-Feature ist das UDM heterogenen Back-End-Datenquellen zugeordnet – dies ermöglicht ein vollständiges und integriertes Bild der geschäftlichen Daten, von deren Speicherort. Mit den Beschreibungen der geschäftlichen Entitäten, den Navigationshierarchien und den unterschiedlichen Perspektiven des UDMs sowie der automatischen Übertragung in verschiedene Sprachen können die Endbenutzer sehr einfach auf die Unternehmensdaten zugreifen.

  Microsoft Business Intelligence Portal von New Elements GmbH